Zum Inhalt springen
Hauptseite » Blog » Schönheit » Sehr trockene Gesichtshaut – Hausmittel

Sehr trockene Gesichtshaut – Hausmittel

Die richtige Pflege der trockenen Gesichtshaut ist die Grundlage, aber wie führt man sie richtig aus? Welche Methoden sind wirksam und vor allem sicher? Sehen Sie, was die Ursachen für trockene Haut sind und wie Sie leicht mit diesem Problem umgehen können.

Sehr trockene Gesichtshaut

Sehr trockene Gesichtshaut – warum trocknet der Teint?

Die Hauptursache für sehr trockene Gesichtshaut ist, dass die Talgdrüsen nicht genug Talg produzieren. Dies kann auf Alter, genetische Bedingungen oder sogar die Einnahme von Medikamenten zurückzuführen sein. Die Talgdrüsen sind dafür verantwortlich, Öl zu produzieren und die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wenn sie nicht genug Öl produzieren, wird die Haut trocken und schält sich ab. Es gibt auch andere Faktoren, die zu trockener Gesichtshaut führen können, wie die schädlichen Auswirkungen der Umwelt (äußere Faktoren), die Verwendung von starken Seifen oder Shampoos und falsche Ernährung.

Wie nährt man trockene Gesichtshaut?

Reinigen Sie Ihr Gesicht mindestens zweimal täglich mit einem sanften Reinigungsmittel, das keine feuchtigkeitsspendenden Öle enthält.

Nachdem Sie das Gesicht mit einem sanften Reinigungspräparat gereinigt haben, tragen Sie eine Creme oder ein Gesichtsöl darauf auf. Verwenden Sie eine kleine Menge Öl, da es Poren verstopfen und Akneausbrüche verursachen kann.

Wenn Ihre Haut sehr trocken ist, sollten Sie alle paar Tage ein Peeling verwenden, um abgestorbene Hautzellen von der Oberfläche Ihres Gesichts zu entfernen. Vermeiden Sie es, das Peeling mehr als einmal pro Woche zu verwenden, da es empfindliche Hauttypen reizen kann.

Wie man trockene Gesichtshaut nährt

Was tun, wenn sich die Haut im Gesicht ablöst?

Einmal pro Woche verwenden Sie ein Peeling-Peeling, gefolgt von einer Feuchtigkeitscreme, die Salicylsäure oder Benzoylperoxid enthält. Diese Komponenten helfen, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Bildung von verstopften Poren zu verhindern. Sie helfen auch, überschüssigen Talg zu kontrollieren, so dass die Haut nicht übermäßig glänzt oder tagsüber fettig wird. Salicylsäure hat auch entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen, Rötungen und Entzündungen zu lindern, die durch Akneläsionen (Pickel) verursacht werden. Wenn das Problem der schuppigen Haut nicht vorübergeht, ist es notwendig, einen Arzt – Dermatologen aufzusuchen, um eine detaillierte Diagnose und einen weiteren Behandlungspfad zu erstellen.

Wege zur Hauttrockenheit – Supplementierung

Nahrungsergänzungsmittel für trockene Gesichtshaut wirken, indem sie den Feuchtigkeitsgehalt im Körper erhöhen, ohne die Nebenwirkungen zu verursachen, die häufig bei Feuchtigkeitscremes auftreten, die chemische Verbindungen enthalten. Ein großer Vorteil von Nahrungsergänzungsmitteln für trockene Gesichtshaut ist, dass sie nicht topisch aufgetragen werden müssen, genau wie Lotionen und Cremes. Sie unterstützen unseren Körper von innen, indem sie ihn mit essentiellen Nährstoffen versorgen. Beispiele für Ergänzungen:

Hausmittel für trockene Haut – für wen?

Die Haut ist ein empfindliches Organ, daher scheinen die Wörter „trocken“ und „heimische Wege“ keine perfekte Kombination zu sein. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Die Verwendung von Hausmitteln für trockene Haut ist eine bequeme, effektive, sichere und vor allem billige Lösung. Wenn Sie also die ersten Anzeichen von Hautproblemen bemerken, unterschätzen Sie das Problem nicht und beginnen Sie sofort zu handeln. Hausmittel sind für jeden Hauttyp geeignet, auch für den empfindlicheren.

Sehr trockene Gesichtshaut – Hausmittel

Sehr trockene Gesichtshaut - Hausmittel

Kokosöl

Kokosöl ist eine ausgezeichnete Feuchtigkeitscreme für trockene Haut, da es reich an Antioxidantien und anderen Nährstoffen ist, die dazu beitragen, Ihre Haut in guter Form zu halten. Es hat auch natürliche antibakterielle Eigenschaften, die helfen, Infektionen zu verhindern, die zur Austrocknung der Haut beitragen. Um Kokosöl als Feuchtigkeitscreme zu verwenden, genügt es, es ein- bis zweimal täglich in die Haut einzureiben, vorzugsweise vor dem Schlafengehen.

Aloe Vera Gel

Aloe Vera Gel wird seit langem als wirksames Mittel gegen trockene Haut verwendet, da in seiner inneren Gelschicht eine hohe Konzentration an Aminosäuren und Mineralien vorhanden ist, die dazu beitragen, gereizte Hautzellen zu beruhigen und sie mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Backpulverbäder

Backpulver wird seit Jahrhunderten als natürliches Heilmittel für verschiedene Beschwerden, einschließlich Schuppen und Ekzeme, verwendet. Es funktioniert auch gut für trockene Haut, da es hilft, verlorene Feuchtigkeit aufzufüllen, während abgestorbene Hautzellen von der Hautoberfläche gepeelt werden. Fügen Sie eine Tasse Backpulver (Natriumbicarbonat) in eine Wanne mit Wasser und nehmen Sie dann ein entspannendes Bad.

Nährende Fruchtmasken für das Gesicht (DIY-Maske)

Es ist eine einfache Möglichkeit, die Haut mit nützlichen Inhaltsstoffen von Obst und Gemüse zu nähren. Sie können eine hausgemachte Maske mit frischem Fruchtpüree zubereiten und 10 Minuten lang auf das Gesicht auftragen, dann mit lauwarmem Wasser abwaschen. Die Schalen von Orangen, Zitronen und Limetten haben auch peelende Eigenschaften, dank denen sie abgestorbene Zellen von der Hautoberfläche entfernen, ohne sie zusätzlich auszutrocknen.

Erdnüsse, Milch und Honig

Es ist eine großartige Kombination für alle, die an trockener Haut leiden, da sie Protein und Fettsäuren enthält, die helfen, beschädigte Zellen zu reparieren. Mischen Sie gleiche Teile Erdnüsse mit Milch (Vollfett oder Mandel), bis Sie eine Mischung in Form einer Paste erhalten, und fügen Sie dann einen Esslöffel Honig hinzu. Tragen Sie diese Mischung auf den ganzen Körper auf, einschließlich Gesicht und Hals, lassen Sie sie dann vollständig trocknen, danach mit warmem Wasser abwaschen und mit einem Handtuch trocknen.